slide-genetica-ingles
Was ist klinische Genetik?

Die Sorge, unter Krankheiten wie Krebs, Alzheimer oder Parkinson zu leiden, ist in der gesamten Bevölkerung sehr verbreitet. Diese Krankheiten sind in unseren Genen, daher ist es wichtig, unsere Genetik zu kennen, um  Erkrankungen  zu verhindern, sie genau zu diagnostizieren und / oder sie so genau wie möglich zu behandeln. Es geht um super personalisierte Medizin.

Dank der Fortschritte in der genetischen Medizin kann durch einfache Blutuntersuchungen das individuelle Risiko bestimmt werden, an bestimmten Krankheiten zu leiden. Zu diesem Zweck bietet die Abteilung Klinische Genetik des Krankenhauses Clínica Benidorm medizinischen Rat an, um die Gentests durchzuführen, die mehr Informationen liefern und für jeden Patienten von Nutzen sind.

Diese medizinische Disziplin in Zusammenarbeit mit den wichtigsten Referenzeinheiten und Spezialgebieten von HCB hilft nicht nur, die Prädisposition der Patienten für bestimmte Krankheiten zu kennen, sondern hilft auch bei der Gestaltung personalisierter Behandlungen und sehr gründlicher Patientenuntersuchungen dass jeder Patient genau die Behandlung erhalten kann, die er benötigt.

Gentests sind einfache Blutuntersuchungen oder manchmal Speichelproben.

Der vom Spezialisten für klinische Genetik empfohlene Patient wird in der Lage sein, den von ihm gewünschten Test entsprechend seinem Ziel durchzuführen: Krankheiten zu verhindern, eine bestimmte Art von Krankheit zu diagnostizieren oder in Zusammenarbeit mit seinem Spezialisten den besten Behandlungsplan zu erstellen.

  • Der Spezialist der HCB-Abteilung für klinische Genetik schreibt den Test      oder die Tests entsprechend den Bedürfnissen und der Krankengeschichte des Patienten vor.
  • Im Labor von HCB werden Blutuntersuchungen durchgeführt und Speichelproben.
  • Diese Proben werden zu speziellen Laboren gesendet.
  • Der Fachspezialist bekommt die Ergebnisse (nach zirka 10 Arbeitstagen oder je nach Untersuchung) und informiert den Patienten.
  • Die Ergebnisse positionieren den Patienten in einen niedrigen, mässigen oder hohen Risikobereich.
  • Unabhängig vom Risikobereich stellt der Spezialist dem Patienten eine Reihe von Richtlinien zur Verfügung, um einen gesunden Lebensstil entsprechend seiner Genetik und seiner Prädisposition für Krankheiten zu führen, sowie eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen und Empfehlungen.
Gen-Tests
  • Test zur Erkennung des Brustkrebsrisikos (BRCA +), der Eierstöcke, des Gebärmutterhalses und des Gebärmutter.
  • Test zum Nachweis an Darmkrebs zu erkranken.
  • Test um das Risiko zu messen an Pankreas Krebs zu erkranken.
  • Test um das Risiko zu messen an Prostatakrebs zu erkranken.
  • Test um das Risiko zu messen an einem Melanom zu erkranken.
  • Test zur Ermittlung des Risikos  von sporadischem und/oder erblichen Krebs in der allgemeinen Bevölkerung.
  • Nachuntersuchungen bei onkologischen Behandlungen (die Behandlungen werden individuell an den Patienten angepasst).
  • Test um das Risiko einer neurologischen degenerativen Erkrankung zu erfassen wie Amiotrophe Lateralsklerose (ALS), Parkinson und Alzheimer.
  • Genetische +biochemische Studie zur Diagnose und Behandlung von Migräne.

Lebensmittel-Intoleranzen genetischen Ursprungs erkennen

Die Nutrigenomik

Der Stoffwechsel hängt weitgehend von Genen ab. Daher  verstoffwechselt jedes Individuum die gleichen Nährstoffe unterschiedlich. Dieser Test ermöglicht es den Spezialisten, die Ernährung den Bedürfnissen des Körpers jedes Patienten entsprechend ihrer Genetik anzupassen. Dies ist die Basis für eine personalisierte Ernährung.

Kann unerwünschte Wirkungen bei bestimmten Arzneimitteln vermeiden und die Dosierung für jeden Patienten individuell anpassen.

Jede Person verstoffwechselt  Medikamente anders. Daher gibt es bei jedem Patienten Unterschiede in den Ergebnissen der Behandlungen. Nebenwirkungen, geringe oder keine Wirkung der Medikation, ständige Dosisanpassungen … können auf eine für diesen Patienten nicht geeignete Medikation zurückzuführen sein. Die Wirkung eines Medikaments sollte keine Glückssache sein.

Mit diesem Test werden die am häufigsten verwendeten Medikamente bewertet und die Wirkung und Reaktion jedes Patienten, insbesondere bei Erhalt, beurteilt.

Die Leistung dieses Tests ist vor allem bei Behandlungen bei chronischer Anwendung angezeigt; wenn Sie eine neue Behandlung beginnen; und wenn eine Krankheit behandelt wird, die Medikamente mit vielen Nebenwirkungen verursachen kann.

Fötaler DNA-Test im mütterlichen Blut zum Nachweis möglicher Chromosomenanomalien.

– Diese Untersuchung ist geeignet bei:

– Mütter über 34 Jahren

– Anamnese von Schwangerschaften mit Chromosomen Veränderungen oder wiederholten Aborten.

– Erhöhtes Risiko beim biochemischen Screening des ersten Trimesters der Schwangerschaft oder  des Fötus mit bestimmten echographischen Veränderungen.

TDA Erkennung, Autismus, Hyperaktivitätssyndrom, Wachstumsverzögerung.

Kontaktdaten

Gen -Klinik Einheit von HCB

Ärztin Tanya Alvarez

talvarez@clinicabenidorm.com

0034 96 585 38 50