Die Sehkraft ist wahrscheinlich der kostbarste aller menschlichen Sinne. Im Hospital Clínica Benidorm sind wir uns dessen bewusst und bieten deshalb einen umfassenden medizinischen Service im Bereich der Augenheilkunde in der Klinik an.

Die Bemühungen in der Abteilung sind auf eine ständige Verbesserung durch die Zusammenarbeit mit der Forschung und die Teilnahme an nationalen und internationalen Kongressen gerichtet, um unseren Patienten die besten Fortschritte bieten zu können.

Im ophthalmologischen Institut am Hospital Clínica Benidorm werden verschiedene Pathologien mit Spitzentechnologie und neuesten Methoden behandelt:

Refraktive Chirurgie

Das menschliche Auge kann Mängel aufweisen, die die Gesamtbrechkraft des Auges beeinflussen und zu unscharfem Sehen, d. h. Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Astigmatismus, führen können.

Für ein scharfes Sehen müssen die Bilder auf der Netzhaut fokussiert werden. Das lässt sich mithilfe von Brillen, Kontaktlinsen oder mit REFRAKTIVER CHIRURGIE erreichen.

LASIK

Beim LASIK handelt es sich um ein schnelles und sicheres Verfahren, das mithilfe von topischer Anästhesie (Tropfen) ambulant durchgeführt wird. Es ist die fortschrittlichste und sicherste Methode zur Behebung von Mängeln an der Brechtkraft des Auges durch eine extra-okulare Methode, die am äußeren Bereich, der Hornhaut des Auges, durchgeführt wird. Erreicht wird eine schnelle Wiederherstellung des Patienten mit geringem Risiko für das Auge.

Kataraktoperationen

Beim Glaukom handelt es sich um eine durch einen erhöhten Augeninnendruck entstehende Augenkrankheit, die mit einer Druckschädigung des Nervus opticus und damit verbundenen Gesichtsfeldausfällen einhergeht. Wird die Krankheit nicht kontrolliert, kann es bis zum Verlust der vollständigen Sehkraft kommen. Bekannt ist das Krankheitsbild auch unter der Bezeichnung „stille Blindheit“.

Diagnose und eine frühzeitige Behandlung der Krankheiten sind besonders wichtig, um schweren, irreversiblen Augenschädigungen vorzubeugen.

Die Behandlung des Glaukoms besteht in der Verminderung des Augeninnendrucks bis zum Erreichen des Normalwertes. Die medizinische Erstbehandlung besteht immer in der Instillation von Augentropfen, durch die die Produktion von Kammerwasser verringert und damit sein Abfluss durch das entsprechende System befördert werden soll.

Wenn die Augentropfen zur Kontrolle des Augeninnendrucks nicht ausreichend sein sollten, kann eine Laserbehandlung durchgeführt werden, um den Abfluss des Kammerwassers zu beschleunigen.

Führen die oben stehenden Behandlungen zu keinem Ergebnis oder bei einem bereits sehr fortgeschritten Glaukom wird eine Operation zum Anlegen eines neuen Abflussweges für das Kammerwasser vorgenommen. Unter Umständen muss dieser Eingriff mehrmals wiederholt werden.

Diabetische Retinopathie

Die diabetische Retinopathie (DR) ist eine Komplikation des Diabetes mellitus und stellt eine der wichtigsten Ursachen für Erblinden in Industrieländern bei Menschen im erwerbsfähigen Alter dar.

  • Keine DR: Angemessene Stoffwechselkontrolle und jährliche Überprüfung zur Früherkennung und frühzeitigen Behandlung
  • DR im Anfangsstadium: Halbjährliche Spiegelung des Augenhintergrundes
  • Einfache DR: Laserkoagulation
  • Vorstufe der Proliferation: Laserkoagulation
  • Proliferation: Laserkoagulation
  • Glaskörperblutung und Netzhautablösung: Die Behandlung besteht in einer Vitrektomie

Der Sehkraftverlust bei Patienten mit Diabetischer Retinopathie lässt sich weitgehend verhindern, da die Krankheit sogar dann vorliegen kann, wenn keine Symptome bestehen.

Behandlungen bei Netzhautablösung

Chirurgie

Laserkoagulation

Vereisung

Vitrektomie

Mouches volantes

Mouches volantes bzw. Glaskörperflocken stellen im Allgemeinen keine ernstzunehmenden Augenprobleme dar. Sollten sie in großer Zahl auftreten oder sich die Situation im Laufe der Zeit verschlimmern, empfiehlt sich ein Termin beim Augenarzt.

Bei der Untersuchung wird eine Netzhautspiegelung und eine Untersuchung des Humor vitreus durchgeführt. Dafür ist eine spezielle medizinische Ausbildung und umfassende Erfahrung erforderlich.

Makuladegeneration

Bei diesem Krankheitsbild müssen umfassende augenärztliche Untersuchungen vorgenommen werden. In der Folge können vom Arzt Korrekturlinsen verschrieben werden. Bei der Diagnose von Krankheiten und Sehstörungen können verschiedene Behandlungsmethoden und chirurgische Eingriffe erforderlich werden.

Nur der Augenspezialist ist in der Lage, diese umfassende medizinische Betreuung für Ihre Augen zu gewährleisten.

Ophthalmologie bei Kindern

In den ersten Lebensjahren lassen sich etwaige Mängel bei der Brechraft des Auges durch eine Brille frühzeitige beheben. Eine Früherkennung dieser Krankheiten erleichtert die Aufnahme sozialer Kontakte des Kindes und verbessert seine schulischen Leistungen. Durch Untersuchungen von Säuglingen lassen sich bereits sehr früh etwaige Sehkraftmängel feststellen.

  • Schielen
  • Schwachsichtigkeit
  • Plastische Augenchirurgie von Schlupfliedern und Tränensäcken

Pterygium

Unter Pterygium wird eine Gewebswucherung der Bindehaut verstanden, die auf die Hornhaut übergreift. Diese Krankheit tritt vor allem und häufig im Äquatorbereich durch eine erhöhte Sonneneinstrahlung auf.

Das Tragen einer Sonnenbrille gilt als Vorbeugung. Ist die Krankheit bereits eingetreten, besteht die endgültige Behandlung in einem chirurgischen Eingriff.

Facharzt

  Ophthalmologie

Dr. Jorge Mobayed Jafar

Dr. Laura Maria López Soriano