Krankheiten wie

Migräne oder Spannungskopfschmerzen. Sie sind zwei sehr typische Kopfschmerzen in der allgemeinen Bevölkerung mit klinischen Merkmalen und verschiedenen Behandlungen je nach Patiententyp.

Schlaganfall oder Infakt ist eine sehr häufige neurologische Erkrankung, besonders bei Patienten mit fortgeschrittenem Alter oder in jüngeren Jahren, wenn sie unter hohem Blutdruck, hohem Cholesterinspiegel, Diabetes oder bei Rauchern leiden.

Es handelt sich hier um Symptome wie eine Veränderung der Sprache, Kraftverlust von einem Arm oder einem Bein, Veränderung des Gefühls oder Sehstörungen die abrupt auftreten.

Es ist sehr wichtig die Symptome so schnell wie möglich zu erkennen, da es sich hier um einen ärztlichen Notfall handelt. Der Patient muss so schnell wie möglich mit einem Medikament behandelt werden.

Die Alzheimer-Krankheit ist die neurodegenerative Erkrankung oder Demenz, die der gesamten Bevölkerung am besten bekannt ist und aus einer charakteristischen Kurzzeitgedächtnisstörung besteht, obwohl auch andere kognitive Bereiche davon betroffen sein können. Es ist wichtig, sie von anderen Formen der Demenz zu unterscheiden und rechtzeitig zu begleiten, um den Krankheitsverlauf zu stabilisieren.

Die Epilepsie

Epilepsie ist eine neurologische Erkrankung, die zwei Bevölkerungsgruppen aufweist: Sie ist häufiger in der jungen oder älteren Bevölkerung und seltener im mittleren Alter. Darüber hinaus gibt es nicht nur die generalisierte tonisch-klonische Epilepsie, die als Film bekannt ist, sondern sie kann mit weniger bekannten Symptomen wie Sprachveränderung, Diskontinuitäten des Mediums (Absenzen) und einer langen Etceterie je nach dem Bereich des Gehirns, der diesen hervorruft, auftreten Episode Es ist daher wünschenswert, es von Anfang an gut zu erkennen und zu verwalten, um ein Leben und angemessene Behandlungen zu führen.

Parkinson Erkrankung, ist eine häufige neurologische Erkrankung bezüglich auf Bewegungsstörungen. Generell verursacht sie Zittern in Extremitäten (mehr auf einer Seite als auf der Anderen), sowie auch langsamere Bewegungen oder Schmerzen der Schulter bei Jüngeren Menschen die von der Krankheit befallen sind. Bei Älteren Patienten sind häufig auftretende Symptome Instabilität beim Laufen oder auftretene Stürze (unkontrolliertes Hinfallen).

Alle diese Symptome müssen in einen Zusammenhang gebracht werden und mit ergänzenden Tests, die helfen, eine adäquate Diagnose für ein gutes therapeutisches Management mit den am weitesten fortgeschrittenen Arzneimitteln und Therapien auf dem pharmakologischen Markt zu machen.

Multiple Sklerose ist eine Erkrankung, die bei Jüngeren sowie auch bei älteren Patienten auftritt und besteht aus neurologischen Symptomen wie Parästhesien (Kribbeln oder das Gefühl eingeschlafene Gliedmassen zu verspüren), Schwindel, doppelt sehen, verschwommen sehen….und es handelt sich um eine neurodegenerative Erkrankung.

Die aktuellen Behandlungen, die im Neurologischen Dienst des Krankenhauses Clínica Benidorm verfügbar sind, sind Modifikatoren der Krankheit, das heißt, dass sie von Anfang an gestoppt werden können und die Lebensqualität für viele Jahre erhalten können.